live from China::Hong Kong S.A.R. (中国::香港特別行政區)

Metamorphose

2006-02-28, on 03:18 | In life | 11 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Man mags kaum glauben aber “That’s life!”

Ich glaube, ich bin der neue Verwandlungskuenstler schlechthin. Der Unterschied zwischen Weihnachten 2005 (zu Hause … war auch mal wieder schoen da gewesen zu sein) und Februar 2006 irgendwo in Kunming in einem KTV:

Dezember 2005Februar 2006

P.S.: Mag diese Hose, weil sie ja sooooo bequem ist! (So, das gleich mal vorweg gegriffen bevor hier abwertende Kommentare kommen…)

SMS ueberwacht?

2006-02-28, on 02:37 | In in china | No Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Ein Artikel bei de.internet.com sagt aus:

“[…]Besonders beliebt sind Textnachrichten, da diese nur schwer von der Regierung kontrolliert werden können. Im Januar wurden 33,8 Millionen SMS verschickt, das sind 65,7 Prozent mehr als vor einem Jahr.[..]”

Ich allerdings glaube nicht, dass irgendeine Ueberwachung hier davon abhaelt E-Mails zu schreiben, zu chatten, geschweige denn ihn/sie dazu anhaelt, vorwiegend ueber SMS zu kommunizieren. Eine derartige Kurznachricht kostet hier 1 cent (manchmal auch weniger), da liegt der Haase begraben!

P.S.: Die glauben doch wohl nicht im Ernst, dass es schwierig sei, 160 Zeichen zu loggen und durch Filter zu jagen? Mit den 100 Millionen Internetanbindungen geht das schon ganz gut, und das sind ja ein wenig mehr Daten…

2006-02 Kunming Impressionen

2006-02-27, on 04:28 | In in china | 3 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Die Chinesische Post ist mit einer Behoerde gleichzusetzen. Man muss viel Zeit und Geduld mitbringen, wenn man mal etwas wegschicken moechte. Natuerlich muss das Packet in der Poststelle gepackt werden, damit auch gecheckt werden kann, was denn da drin ist.

Chinese Post

Bei uns gegenueber wurde mal wieder gebaut. Innerhalb eines Tages wurde hier also eine Terrasse bedacht dessen Aufbauweise uns doch etwas abenteuerlich erschien. Aber nett anzusehen war es allemal:

Chinese Roof

Memo: Fensterkissen und Stuhl fuer die naechste Session besorgen.

News:
Kunming: “VW-Fahrer fährt zwei Dutzend Menschen um”
Die Amokfahrt eines VW-Besitzers hat in der chinesischen Stadt Kunming vier Menschen das Leben gekostet, 22 weitere wurden verletzt.
Artikel

Kunming: Xi Shan (西山) Exploration

2006-02-26, on 04:44 | In in china | 3 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Nach der letzten Aenderung an diesem Beitrag hat unsere “chinesische Internetanbindung” irgendwie den Text zerhaeckselt und nun sieht der Kram noch so aus:

“Nach etwa einem Jahr Residenz in Kunming, dachten wir uns, die Erkundung des sued-sued-westlich gelgegenen n��P
�㢈�w]F��j�?�V��-”

Auch habe ich keine Lust mehr das alles nochmal neu zu schreiben, also gibts nur die beiden Bilder:

Buddha Security

Chinesischer Schweinekopf

Hitachi HDD – Klick Klack

2006-02-25, on 18:49 | In computer science | 4 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Also irgendwie macht die Festplatte in meinem Laptop immer mehr komische Geraeusche. Ich bemerkte es das erste mal als ich in Wernigerode bei Taucha uebernachtet habe. Amiga und ich wunderten uns etwas ueber das merkwuerdige Klacken. Wie dem auch sei, Internetrecherchen (wie ich dieses Wort hasse!) ergaben: “Das Klacken ist normal.” Anscheinend wird diese Platte auch in vielen Powerbooks mit dem Apfel-Brand verbaut…

Um zum Thema zurueck zu kommen. In naechster Zeit werde ich wohl die Laptop-Platte austauschen muessen. So langsam muss ich mir nun auch schon ueberlegen, wie ich mein System bzw. meine Daten am besten mit moeglichst gerigem Aufwand von der einen Platte auf die andere bekomme ohne beide gleichzeitig angeschlossen zu haben. Wir ganz bestimmt lustig werden!

24 in der Welt

2006-02-24, on 04:05 | In entertainment | 1 Comment | Dieser Artikel in Deutsch

Elfriede Jelinek: “[…] 24 [ist] wie permanentes Vögeln, ohne je zum Orgasmus zu kommen […]”

Quelle: Die Welt

.o0(Ich hoffe die fuenfte Staffel kommt hier bald auf DVD raus!)

ContactMapper available!

2006-02-22, on 14:55 | In work | No Comments | Dieser Artikel in Deutsch

ContactMapper

Compatible Blackberry Devices:

  • 7100g, 7100i, 7100r, 7100t, 7100v, 7100x, 7105t, 7130e
  • 7230, 7250, 7280, 7290
  • 7510, 7520
  • 7730, 7750, 7780
  • 8700c, 8700f, 8700r

Bomben hier nicht erlaubt!

2006-02-22, on 14:36 | In in china | 3 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Solche Ecken soll es also auch geben:

No Bombs in China

Online Music Store

2006-02-21, on 04:38 | In entertainment | 2 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Bei meiner Blog-Session bin ich wieder einmal auf Jons Blog gelandet, wo es einen Beitrag ueber Online-Musik-Shops ohne Digitial Rights Management (DRM) gibt. Da musste ich doch gleich an Pauls Culinarian Guitartrip denken. Ich jedenfalls finde es klasse. Wer will schon diese unbequeme digital signierte und nicht ueberall lauffaehige Musik haben? Genau das ist doch der Grund warum das illegale Besorgen von MP3s so in ist. Es ist nunmal viel einfacher sie zu verwenden!

Steinwald (Nahe Kunming)

2006-02-21, on 04:04 | In in china | 7 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Boris hat extra Besuch aus Macao einfliegen lassen, damit wir mal wieder einen Grund hatten uns etwas in der naeheren Umgebung umzuschauen. Also ging es am 01. Februar ab nach Shilin (石林 == Steinwald). Man mags kaum glauben aber in Deutschland gibt es sowas auch: Steinwald im Fichtelgebirge.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich den hier um die Ecke etwas beeindruckender finde:

Shilin

Auch ein bisschen Klettern habe ich mal fuer ein weiteres Pseudo-ich-war-da-Foto auf mich genommen:

koz

Da die Steine ueber die Jahrtausende recht gut ‘zusammengewachsen’ sind (war uebrigens frueher mal nen Meer – dem Rest kann man sich denken…) war es auch recht interessant mal unten durch zu wanderen und die sich rasch abkuehlenden Temperaturen zu geniessen. Draussen in der Sonne war es dann doch recht warm. Allerdings gab es dort unten echt enge ‘Gassen’, durch die so mancher nicht gepasst haette:

Christiane Boris

Auch ein paar merkwuerdige Gesteinsformen waren zu bewundern. Ich nenne dieses Exemplar einfach mal “Das Ding”:

Boris
(Ein Schelm wer schlimmes dabei denkt!)

Eine kleine Anekdote noch zum Ende: Wir standen also am Ticketschalter und die wollten da doch tatsaechlich 8 Euro Eintritt haben! Naja, sind ja nicht doof dachten wir uns, hat ja jeder einen Studentenausweis womit man p.P. nur 5,50 Euro laesst. Christiane musste ja mal wieder mit ihrem Macao-Ausweis aus der Reihe tanzen, den die da nicht anerkennen wollten. Wie so oft bei den Auslaendern, bildete sich auch gleich eine gute Schlange aeusserst interessierter Chinesen hinter uns. Nach einigen wenig erfolgreichen Argumenten, packte Boris dann den Spruch aus: “Gehoert Macao etwa nicht zu China!?!?” (man stelle eine leicht gehobene Stimme und einen voellig unglaeubigen Gesichtsausdruck vor) Ja, mit einem Mal ueberkam die Verkaufsfrau der Patriotismus und schon war alles kein Problem mehr. 🙂

Next Page »

about | kozens blog