live from China::Hong Kong S.A.R. (中国::香港特別行政區)

Das Zitat des Monats

2005-05-31, on 15:26 | In computer science | 1 Comment | Dieser Artikel in Deutsch

Ich als ueberzeugter Intel-Fan muss leider zugeben, dass auch die ab und an mal nen Brett vom Stapel lassen:

“Auerdem kann er mhelos mehrere Benutzer und deren Dateien verwalten.”
Intel Deutschland ber den neuen Pentium D-Prozessor.
[ Freitag, 27.05.2005, 14:43 ]
(Quelle: de.internet.com)

Die Belohnung

2005-05-26, on 10:04 | In in china | 6 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Nachdem mein “Test” ( 考试 ) nun mittlerweile fast eine Woche her ist und gestern schon das neue Buch angefangen wurde (ich kann zwar immernoch nicht richtig was, aber es wird stetig besser …)

Meine erreichten 77 von 100 Punkte (nicht besonders doll, ich weiss) haben letzten Freitag meine Lehrerin (ja Marius, ich nenne sie immernoch so …) dazu veranlasst mir eine Ueberraschung zu bescheren. Kurz vor 17 Uhr klingelte es an unserer Tuer, Boris ging an die Gegensprechanlage und fragte wer da ist. Als Antwort kam wohl: “小姐” (xiao jie) womit in einigen Gegenden Chinas Prostituierte bezeichnet werden. Ist klar, dass ich nicht erwaehnen muss, dass die Spannung auf dem absoluten Hoehepunkt war. 😉

Ja, allerdings wird “xiao jie” in anderen Gegenden der Republik, wie beispielsweise auch hier in Kunming/Yunnan als Bedienung o.ae. bezeichnet. Also kam letzten Endes ein nettes Maedel der lokalen Baeckerei/Konditorei und brachte mir eine Torte zur Belohnung:

Ja, so sieht das Teil von aussen aus.


Geoeffnet entpuppt sie sich als wahrhaftige Kalorienbombe mit viel zu viel Sahne-Schaum-Zeugs … Bin ja nicht so ein suesser aber probieren musste ich dennoch, kann man ja nicht einfach so stehen lassen. Die Aufschrift bedeutet uebrigens so viel wie “studiere weiter gut” oder sowas in der Art. Kann mir ja nicht alles merken!

Ja, und das ist die talentierte Linguistikstudentin, die wohl stahlharte Nerven bei mir haben muss, Sprachen sind ja nun eigentlich echt nicht mein Ding:


P.S.: Ich muss nicht erwaehnen, wer den Rest der Torte verputzt hat.

Sommersonnennachmittagstraum

2005-05-24, on 09:52 | In in china | 8 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Ja, so schaut es aus, wenn 3 deutsche Geeks in China das Dach ueber ihrer Wohnung kidnappen, Stuehle hochschleppen und dort in der warmen Sonne deutschen Kartoffelsalat (nach Mutti’s Rezept mit den Zutaten, die man hier bekommt) geniessen:

Kartoffelsalat

Das Auge isst mit! Auch wenn wir es noch nicht geschafft haben, Bestecks zu besorgen, satt wird man immer (irgendwie).

Oh nein! Ich breche im Stil und zentriere ein Bild! Asche ueber mein Haupt! 😉

Nachtrag: Ich hasse Stilbrueche! Weg damit! Nix wird zentriert hier!

Star Wars – Episode III

2005-05-23, on 04:35 | In entertainment | 4 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Ein kurzer Abstecher in unsere favorisierte DVD-Handlung hat unseren Willen Star Wars – Episode III hier im Kino zu besuchen recht schnell gebrochen. Gestern haben wir dort folgendes entdeckt:



Recht interessant wa? Bei einem Preis von 30 元 (ca. 3 Euro) im Kino pro Person oder 6 元 (ca. 60 cent) insgesamt fuer die DVD, haben wir uns dann doch gegen das Kino entschieden (um die Sache in Verhaeltnis zu ruecken: fuer 30 cent kann man hier derbe satt werden!). Ich muss echt sagen, dass die Qualitaet recht gut ist. Angesichts dieser Tatsache kann ich allerdings die Reaktion der MPAA schon ein bisschen verstehen. Nur die etwas zu hohen Preise fuer Kinobesuche etc. relativieren die ganze doch schon ein bisschen!

凤翥街 …

2005-05-23, on 04:01 | In in china | 2 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Seit langem gibt es mal wieder Bilder aus unserer Strasse. Hier passiert ja nicht ganz so viel, aber aus dem 8ten Stock hat man einen guten Ueberblick. Fenster Westseite, von links nach rechts fotographiert (genauer gesagt, von Sued ueber West nach Nord):

Am besten finde ich den Kerl in der Mitte. Bin immernoch nicht so ganz im Klaren, was er da macht. Allerdings konnte ich beobachten, dass er sich an dem Strom-(oder Telefon-) Kabel haengend von rechts nach links bewegt hat. Ja! Richtig gedacht, der haengt mit einer aeusserst erfinderisch anmutenden Konstruktion an diesen Kabeln! Vielleicht testet er ja einfach nur ob der Kabelverbund auch fest genug angebracht ist.

Achja, ab und an hat unsere Strasse auch mal Besuch vom Militaer:

Zu uns wollen die jedoch nicht, hoffe ich. Da es da unten recht annehmbares und guenstiges Essen gibt, denke ich mal sie sind deswegen hier …

Ich leide mit dir Dirk!

2005-05-21, on 06:40 | In sports | No Comments | Dieser Artikel in Deutsch

我同情你!
Am heutigen Tage hat sich es sich zugetragen, dass CCTV 5, der Sportkanal der China Central Television (natuerlich staatlich kontrolliert!), ein Western Conference Semifinale der NBA live uebertragen hat. Spiel 6 der Dallas Mavericks gegen die Phoenix Suns stand auf dem Programm. Aufgrund der aktuellen 3:2 Fuehrung fuer Phoenix in der Best-of-7 Serie stand Dallas mit dem Ruecken zur Wand. Sie mussten also gewinnen um nicht rauszufliegen. Ja, nix wars, leider. Dirk hat gut gespielt, nicht ueberragend aber gut. Einmal wieder hat Phoenix gezeigt warum sie am Ende der regulaeren Saison die Nummer 1 im Westen waren. Wenigstens haben Dirk und seine Mavs jetzt Zeit zum relaxen. Alles gute…

Ich bin das Ma aller Dinge!

2005-05-21, on 03:26 | In philosophy | 5 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Wieso gibt es Menschen, die so denken, sich so verhalten und das jedem, der es (nicht) hoeren will unter die Nase reiben? Die Selbstverherrlichung des unfehlbaren Individuums sollte eigentlich durch die Evolution vernichtet worden sein. Die Ich-bin-besser-als-du-Mentalitaet und das Propagieren dieser zu jeder nur moeglichen Gelegenheit zeugt von der tiefsten Stufe der geistigen Entwicklung. Es gibt keine besseren und schlechteren Menschen, es gibt einfach nur viele unterschiedliche Kulturen. Sie haben unterschiedliche Lebensweisen, tragen andere Kleidung, geben sich anders und haben eine andere (Aus)Sprache, aber sie kommen auch so durchs Leben. Mehr oder minder erfolgreich, allerdings liegt eine derartige Beurteilung wieder sehr stark im Auge des Betrachters. Wieso muessen die Menschen (meist das maennliche Geschlecht) sich staendig messen, versuchen besser als der gegenueber zu sein? Ihm zeigen zu wollen, dass der andere “weiter unten in der Nahrungskette” steht. Was fuer ein Schwachsinn!

Was, wenn der “Bauer ueber Nacht zum Koenig” wird? Die meisten Bauern (wenn es denn wirklich solche sind) koennten wahrscheinlich damit nicht umgehen. Was aber, wenn es welche gibt, die das koennen, die viele Dinge besser machen? Neid kommt auf! Rivalitaeten werden vom Zaun gebrochen und die Ich-bin-besser-als-du-Mentalitaet lebt wieder auf. Sie wird wohl immer wieder kommen, solange es Menschen unterschiedlicher Kultur gibt. Es wird aber diese Kulturen weiterhin geben und das auch noch in vielen vielen Jahren nach unserer Zeit. Und das ist auch gut so! Sie werden sich weiterentwickeln, bestimmte Kulturzweige werden wahrscheinlich zusammengehen, es werden sich neue bilden und alte werden noch weiterbestehen. Aber es wird immer Unterschiede zwischen ihnen geben und somit auch immer Konflikte (seien sie relegioes, terretorial oder einfach nur auf gebrochenem Stolz begruendet). Gewalt ist das einfachste Mittel diese Konflikte aus dem Weg zu raeumen, nach dem Motto: Wenn alle Weg sind, ist Frieden. Nur leider werden nie alle weg sein, zudem ist da wieder Interessenkonflikt, wer denn zwischen Gut und Boese entscheidet. Ein anderer Weg muss her: Die Diplomatie ist die hohe Kunst diese Konflikte ohne Gewalt zu loesen und dabei die Beduerfnisse aller beteiligten Parteien zu befriedigen.

Und dennoch, immer wieder wird es Personen geben, die provozieren, sich profilieren wollen, vielleicht Minderwertigkeitskomplexe haben oder einfach nur verletzten Stolz. Warum auch immer. Sie wollen nicht die letzten sein…aber um das zu erreichen, ist die provokatorische Anti-Schiene einfach nicht die richtige. Nur, wie entgegnet man einer solchen Person? Immer auf dem Antitrip, nichts anderes wahr haben wollen als sich selbst? Sollte man es einfach ignorieren und hoffen, dass irgendwann die Einsicht kommt oder sollte man “Backfire” geben? Vor allem, wenn man selbst eigentlich nicht der Typ fuer “Backfire” ist und es im Grunde auch nicht sein will. Ich weiss es nicht, beide Wege sind wohl nicht das Gelbe vom Ei.

Wie dem auch sei, Zwist und Uneinigkeit sind die Folge und die kann ich gleich gar nicht ab! Dies hat sehr viel mit zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun, sei es unter Freunden, in Liebesbeziehungen oder in der Familie. Bei meinen Freunden kann ich mit Verlaub sagen, dass vielleicht 95% dieser Beziehungen recht ausgewogen und frei solcher Rivalitaeten sind. Die Liebesbeziehungen muss ich wohl in der aktuellen Phase meines Lebens hier mal ausklammern. (Obwohl ich sagen muss, dass dabei noch nie wirklich auf einen gruenen Zweig gekommen bin. Kommt ja vielleicht noch.) Zur Familie kann ich eigentlich nur sagen, dass ich mich gluecklich schaetzen kann eine solche zu haben, wie ich keine andere will. Umso mehr betruebt es mich, dass ich gerade jetzt nicht vor Ort sein kann.

Im Angesicht des Leids, der Schmerzen und Krankheiten dieser Welt, erscheint die Ich-bin-besser-als-du-Mentalitaet als absolut laecherlich, oberflaechlich und voellig (Achtung Wiederholung!) schwachsinnig.

P.S.: Dies ist keine Anspielung auf bestimmte Personen, Kulturen oder Nationalitaeten. Nur verdammt komische Sachen, die mir in einer durchsoffenen Nacht durch den Kopf schiessen und danach schreien niedergeschrieben zu werden. Der Nachwelt duerfen solch wichtige Informationen nicht vorenthalten werden!

Es ist vollbracht!

2005-05-20, on 08:22 | In in china | 2 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Ja, mit 77 von 100 moeglichen Punkten bin ich doch noch knapp ueber der magischen Marke von 60 Punkten geblieben. Dabei waren einige kleinere Fehlerchen, die sich so unheimlich leise eingeschlichen haben, dass ich nicht intervenieren konnte. However! Durch! Das naechste Buch kann kommen…

Die Nerven liegen blank

2005-05-19, on 04:59 | In in china | No Comments | Dieser Artikel in Deutsch

T minus 24 Stunden!

Dann ist es soweit, meine erste Chinesisch-Pruefung steht an. Natuerlich, kann ich nix. Die Toene, die Zeichen, die Vokabeln und die Grammatik (auch wenn sie nix gegen ihr deutsches Pendent ist)… Das wird lustig. Aufteilung ist wie folgt:

1. Toene (10P): Ich werde pinyin (also westliche) Schreibweise vorgesetzt bekommen und muss die Toene drueber schreiben.
2. Woerter und Saetze verstehen (20P): ‘Simples’ Uebersetzen also.
3. Grammatik (20P): Da wirds wahrscheinlich ein paar unvollstaendige Saetze in denen bestimmte grammatikalische Eigenheiten fehlen, die ersetzt werden wollen.
4. Dialoge (50P): Ja, ich denke mal Themengebiete und dazu Dialoge fuehren. Denkbar waere hier, die Aussagen des Gegenueber sind gegeben und ich muss halt meinen Part ausfuellen, ausdenken, schreiben.

Bis auf den ersten Teilbereich soll wohl der Rest in 汉字 (← Hanzi … diese komischen Geblide) ablaufen. Na das kann ja was werden, die Dinger kann ich naemlich gar nicht! Argh!
Wie dem auch sei, alles in allem kommt man dann auf 100 Punkte. Nach (angeblich) chinesischem Standard braucht man 60 Punkte um die Huette zu bestehen.
So, nebenbei sollte ich jetzt vielleicht immerman nen kleinen Blick in mein Buch werfen. Will ja nicht ganz versagen! 😉

Achja, der Kerl, der mit unserem Wasser-/Duschhahn abgehauen ist (und wir somit seit 2 Tagen kein Wasser im Bad haben) ist noch nicht wieder gekommen. So ein A****!
Nachtrag: Nach telefonischem Nachhaken und bitterboesen Worten meiner Mitbewohner kam er dann doch noch. Fliessend Wasser … hier lernt man die einfachsten Dinge wieder zu schaetzen!

Sport ist Mord! [2]

2005-05-17, on 04:27 | In in china, sports | No Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Aktueller Status: Die Schwellung laesst langsam nach und ich kann auch wieder ohne zu humpeln durch die Bude spazieren. Hach wie schoen doch Laufen sein kann …

Anmerkung: Ein Chinese hat heute unseren tropfenden Wasserhahn mit der Bemerkung “Heute nix Wasser mehr” (erklaert mit Haenden, Fuessen und krassen Gestiken) abgebaut und mitgenommen. Nur gut, dass ich heute morgen noch nicht geduscht hatte…

Next Page »

about | kozens blog