Facebook macht ernst in Sachen Transparenz und Politischer Werbung

Ich hatte gerade folgende E-Mail von Facebook in meiner Inbox:

Das bedeutet, dass Facebook insbesondere mit Hinblick auf die Europa-Wahl im Mai diesen Jahres mehr Transparenz in Werbung auf deren Plattform bringen will. Das finde ich gut und hoffe es schafft wirklich auch mehr Transparenz.

 

Die gesamte E-Mail liest sich wie folgt:

Hallo,

uns ist wichtig, zur Sicherheit und Transparenz rund um Wahlen beizutragen. Deshalb haben wir im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament mehrere Neuerungen veröffentlicht, die Wahlwerbung sowie Werbeanzeigen zu Themen mit besonderer Relevanz innerhalb der Europäischen Union (EU) betreffen. Wir möchten, dass Menschen wissen, welcher Werbetreibende für eine Werbeanzeige verantwortlich ist. Um dies transparenter zu machen, führen wir einen neuen Autorisierungsprozess ein. Dieser umfasst die Verifizierung der Identität des Werbetreibenden im jeweiligen EU-Land sowie die Kennzeichnung mit einem „Finanziert durch“-Disclaimer in den Seiteneinstellungen unter „Autorisierung“. Zudem werden zukünftig alle Werbeanzeigen sowie detaillierte Informationen dazu sieben Jahre lang in unserer neuen Werbebibliothek sichtbar sein.

Um politische Werbeanzeigen weiterhin schalten zu können, müssen Sie beide Schritte bis zum 15. April 2019 erfolgreich durchgeführt haben.

Weitere Informationen und eine detaillierte Anleitung finden Sie in diesem Leitfaden und in unserem Hilfebereich. Unter facebook.com/id können Sie den Vorgang direkt starten.

Identität verifizieren

Alle Werbetreibenden, die innerhalb der EU Anzeigen mit Bezug zu Politikern oder Parteien, zu Wahlen (einschließlich Kampagnen zur Erhöhung der Wahlbeteiligung) oder Themen von besonderer Relevanz in der EU (Einwanderung, politische Werte, Bürgerrechte und soziale Rechte, Sicherheit und Außenpolitik, Wirtschaft, Umweltpolitik) erstellen oder bearbeiten möchten, müssen ihre Identität verifizieren.

Diesen Vorgang können Sie auf einem Computer unter facebook.com/id oder in den Einstellungen der Facebook-App durchführen. Ausweisdokumente zur Verifizierung Ihrer Identität werden innerhalb von 48 Stunden geprüft. Wenn Sie Anzeigen mit politischen Inhalten schalten oder in Zukunft schalten möchten, empfehlen wir Ihnen, den Autorisierungsprozess sobald wie möglich zu durchlaufen, um Verzögerungen zu vermeiden.

Anforderungen für die Verifizierung Ihrer Identität:Folgende Anforderungen müssen erfüllt sein, damit Sie Ihre Identität verifizieren können:

  • Aktivieren Sie die zweistufige Authentifizierung für Ihr Facebook-Konto.
  • Wählen Sie eine der folgenden Optionen, um Ihre Identität zu verifizieren:
    • Amtlicher Lichtbildausweis
    • Zwei offizielle Dokumente
    • Notariell beglaubigtes Formular, herunterzuladen unter facebook.com/id

Auf jedem eingereichten Dokument muss der Name des ausstellenden Landes aufgedruckt sein. Es muss mit dem Land übereinstimmen, in dem Sie für die Schaltung politischer Werbung autorisiert werden. In unserem Hilfebereich finden Sie eine vollständige Liste der als Identifikationsnachweis akzeptierten Dokumente.

Disclaimer für Werbeanzeigen

Um politische Werbung schalten zu können, müssen Sie zudem einen „Finanziert durch“-Disclaimer für die jeweilige Seite erstellen. Rufen Sie dafür den Tab „Autorisierungen“ in den Einstellungen Ihrer Facebook-Seite auf und verknüpfen Sie die Werbekonten, die Sie verwenden möchten. Die Einrichtung eines oder mehrerer Disclaimer erfolgt auf Seitenebene, nicht auf Anzeigenebene. Diesen Schritt können Sie nur in einem Desktop-Browser durchführen.

Anforderungen für den Disclaimer:

  • Genaue und vollständige Angabe Ihres Namens
  • Keine Abkürzungen
  • Keine URLs
  • Darf nicht die Worte „Finanziert durch“ enthalten
  • Einhaltung der Facebook-Richtlinien zu Disclaimern.

Optionen für den „Finanziert durch“-Disclaimer:

  • Name des Seitenadministrators, wie in offiziellen Dokumenten angegeben
  • Seitenname
  • Abweichender Name der Organisation

Zur Verifizierung des im Disclaimer angegebenen Namens benötigen wir unter Umständen weitere Informationen wie eine Telefonnummer, eine E-Mail-Adresse, eine Website oder eine Postanschrift. In Frankreich muss zudem das Pflichtfeld „Unternehmensgegenstand“ ausgefüllt werden.

Anzeigenbuchung

Sobald Ihre Identität verifiziert und Ihr Disclaimer genehmigt wurde, können Sie politische Werbung auf Facebook schalten. Bei der Anzeigenerstellung sehen Sie das Kontrollkästchen „Bei dieser Anzeige handelt es sich um Wahlwerbung oder Werbung zu Themen, die in der EU relevant sind.“ Aktivieren Sie dieses Kästchen, damit Ihre Disclaimer-Informationen in Ihrer Anzeige enthalten sind.

Zusätzlich zu dem oben beschriebenen Autorisierungsprozess muss politische Werbung in der EU – je nach Land – in Euro oder einer anderen akzeptierten Währung bezahlt werden. Das Werbekonto muss zudem eine Zahlungsquelle mit einer Adresse in dem Land nachweisen, in dem Sie Anzeigen schalten möchten. Die Währung des Werbekontos muss der örtlichen Währung entsprechen.

Anzeigen können nur in dem Land ausgeliefert werden, in dem der jeweilige Werbetreibende für die Schaltung solcher Anzeigen autorisiert wurde.

Wenn auf der Seite der Anzeige oder im Profil der Person, die die Anzeige schaltet, ein Land genannt wird, muss dieses dem Land entsprechen, in dem Sie sich autorisieren.

Werbebibliothek

Facebook hat eine Werbebibliothek entwickelt, um Nutzern mehr Informationen über einzelne Anzeigen und die finanzierenden Werbetreibenden zu geben. In der Werbebibliothek werden Anzeigen mit Bezug zu politischen Akteuren oder Parteien, Wahlen und Themen von besonderer Relevanz in der EU sieben Jahre lang gespeichert. Sie enthält alle Anzeigen mit einem Disclaimer. Anzeigen ohne Disclaimer, deren Inhalte später als politisch eingestuft werden, werden ebenfalls in die Werbebibliothek aufgenommen. Zudem enthält die Bibliothek Informationen zur Auslieferung einer Anzeige, darunter die Anzahl der Impressionen, Informationen zu den Kosten sowie Angaben zur Demografie der Zielgruppe und zu erreichten Standorten.

Indem wir Werbetreibende autorisieren und Anzeigen transparenter machen, möchten wir eine externe Einflussnahme auf die Wahlen zum Europäischen Parlament verhindern.

Please follow and like us:

Bitcoin ist 10 Jahre alt und wird auch noch in weiteren 10 Jahren den Ton angeben

Heute vor 10 Jahren wurde der Bitcoin Genesis-Block erzeugt.

Zur Feier des Tages habe ich mal die drei besten deutschen Videos zusammen gesucht, die Bitcoin relativ gut erklären und das jeweils in maximal 2 Minuten. Wer also lernen will, was Bitcoin ist, kann gerne hier ein paar Videos schauen:

Auch wenn der aktuelle Kurs von Bitcoin (ca. USD4.000) im Moment relativ weit von seinem Allzeithoch (ca. USD20.000) entfernt ist, so ist er doch immernoch weitaus höher, als ich mir das je hätte vorstellen können. Kaufen kann man Bitcoin heutzutage ja relativ einfach.

Abgesehen vom Preis, ist Bitcoin und die dahinter liegende Blockchain-Technologie absolut revolutionär. Früher oder später wird diese Technologie in unser jeder Leben Einzug halten.

Bitcoin selbst wird wahrscheinlich all dies überleben. Auch wenn Bitcoin’s ursprüngliche Technologie bereits schon um das mehrfache verbessert wurde und in neuen Währungen wie Ethereum oder EOS Anwendung findet, so ist der Bitcoin im Bereich der Krypto-Währungen quasi das was der US Dollar im weltweiten Finanz- und Handelsgeschehen ist: Die Währung mit der sich alle messen und in der alles gehandelt werden kann. Schon einzig aus diesem Grund glaube ich, dass der Bitcoin auch noch in mindestens weiteren 10 Jahren das Geschehen in der Krypto-Welt bestimmen wird.

Mehr zu dem Krypto Thema unter meiner Kategorie: Crypto

Please follow and like us:

Wo und wie kann man Bitcoin & Kryptogeld in Deutschland kaufen?

Unabhänging vom aktuellen Kurs des Bitcoin, kommen oft ganz simple Fragen auf von Leuten die noch nie etwas mit Bitcoin zu tun hatten. Die wohl bekannteste und am meisten gefragt Frage ist:

Wo kann ich Bitcoin kaufen?

Eigentlich ist die Antwort darauf ganz einfach. Da es allerdings auch (viele) schwarze Schafe gibt, hier mal eine kurze, knappe aber funktionierende Auflistung, wie man jetzt ganz konkret an Bitcoins ran kommt.

Bitcoin Kauf Anleitung

  1. Erstelle ein Konto bei www.bitcoin.de
  2. Logge dich ein, wähle Bitcoin aus und wieviel du haben willst (z.B. BTC 0,2)
  3. Klicke “Kaufen” und bestätige den Kauf
  4. Du erhältst die Bank-Informationen des Verkäufers
  5. Bezahle den Verkäufer per Überweisung
  6. Bestätige die Bezahlung auf bitcoin.de
  7. Der Verkäufer bestätigt den Eingang des Geldes
  8. Die gekauften Bitcoins werden in dein Konto auf bitcoin.de übertragen

Jetzt sind die Bitcoins in deiner “Wallet” (=Geldbeutel) auf bitcoin.de. Du kannst diese jetzt jeder Zeit wieder verkaufen oder in eine andere Wallet transferieren.

Empfohlen Nach Bitcoin Kauf

Es wird empfohlen, Bitcoins nicht auf einem Online-Konto wie bei bitcoin.de o.ä. zu belassen sondern in eine eigene “Wallet” (=Geldbeutel) auf dem eigenen Rechner oder in eine Hardware-Wallet zu transferieren. In einem späteren Artikel werde ich mal Bitcoin Wallets betrachten, die empfehlenswert sind.

Dran bleiben. Mehr Infos gibts bald hier.

Please follow and like us:

Spionageabwehr Made in Germany – Ein Aufkleber für die Webcam schützt vor unbefugten Aufnahmen

Seit einigen Monaten hatte ich nun schon einen improvisierten Aufkleber auf der Webcam meines Laptops. Man weiß ja nie, ob Hacker es tatsächlich schaffen, sich einzuschleichen und ggf. Videos aufnehmen. Da der Aufkleber improvisiert war, sah er mittelgut aus.

Vor kurzem dachte ich mir also, dass ich mal einen “richtigen” Schutz für die Webcam kaufen sollte. So habe ich auch eine Menge “Webcam Sticker” Produkte auf Aliexpress gefunden. Die waren zwar alle recht günstig und sahen nicht schlecht aus, allerdings sind die alle entweder aus Plastik oder Alu. Somit haben sie eine gewisse Dicke und sind für ein MacBook, was ja perfekt abschließen sollte, eigentlich nicht geeignet. Außerdem habe ich mir auch noch überlegt, ob ich ein Schiebetürchen wirklich brauche. Denn im Allgemeinen benutze ich meine Webcam wirklich sehr sehr selten.

So bin ich dann auf “Camsticker” gestoßen und habe mir ein Packet bei eBay bestellt. Dafür, dass es nur ein paar “billige” Aufkleber sind, sind sie mit €3,63 (inkl. Versand) allerdings relativ teuer. OK, mit 12 Aufklebern sollte ich also erstmal hin kommen.

Spionageabwehr Made in Germany

Ja, die Spionageabwehr-Geschichte ist ein bisschen weit her geholt. Ich fand es auch etwas belustigend, aber sieht eigentlich ganz nett aus deren “Logo”.

 

Please follow and like us:

Neue App: Fuel Usage Tracker — Auch in Deutsch

Nachdem es bei der letzten App ja etwas Feedback gab, dass wir doch mal unsere Apps bitte auch in Deutsch online stellen sollen, jetzt hier heute also die Ankündigung: Unsere neue App “Fuel Usage Tracker” gibt es jetzt in Englisch und in Deutsch.

Fuel Usage Tracker hilft dir den Überblick über deinen Spritverbrauch zu behalten und ihn ggf. zu optimieren. Bei mir funktioniert das einwandfrei und es ist ein bisschen fast eine Challenge. Frei nach dem Motto: “Vielleicht schaffe ich bei der nächsten Tankfüllung doch noch einen halben Liter weniger im L/100km Verbrauch.”

Fuel Usage Tracker steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit: https://fuelusagetracker.page.link/download

Wer die offizielle Ankündigung auf der Webseite lesen möchte, kann sich dies gern antun. Ist allerdings in Englisch: Fuel Usage Tracker Launched – Find out what your car’s real fuel consumption is

Aktuell werden Fahrzeuge mit Benzin und Diesel unterstützt. Bald sollen auch EVs folgen. Es können auch mehrere Fahrzeuge in einer App verwaltet werden, allerdings ist nur ein Fahrzeug kostenfrei. Sollte jemand mehr Fahrzeuge verwalten wollen, dann ist das Upgrade für €0,99 nötig. Des Weiteren erlaub Fuel Usage Tracker es, die Tankfüllinformationen als CSV Datei zu exportieren. Diese Dateien können dann ganz einfach in Microsoft Excel importiert und weiter verarbeitet werden.

Hier gibts noch ein paar Screenshots zum anschauen:

P.S.: Wer noch eine Kfz-Versicherung benötigt, kann sich gerne hier einmal umschauen: Günstige Kfz-Versicherungen.

Please follow and like us:

Aktueller Anstieg bei Betrügereien und Erpressungen die Bitcoin Zahlung fordern

In einem kurzen Abstand von nur wenigen Minuten haben wir gestern folgende vier unten stehende E-Mails erhalten. Ganz offensichtlich geht in es in den E-Mails um Erpressung mit dem Ziel eine Bitcoin-Bezahlung (umgerechnet in Euro) zu erzwingen. Die Erpressung geschieht auf Basis falscher Aussagen, welche für viele Betroffene Empfänger als peinlich und beschämend empfunden wird. Natürlich ist der Inhalt der Emails kompletter Schwachsinn und dient einzig und allein dazu, den Empfänger einzuschüchtern. Aber was tut am besten dagegen?

Meine Empfehlung: E-Mails einfach ignorieren und/oder sogar als SPAM zu markieren.

Aber schauen wir uns die E-Mails mal etwas genauer an. Interessant ist erst einmal, dass die E-Mails mindestens den Anschein machen sollen, dass sie aus China verschickt wurden. Chinesischen Hackern traut man ja anscheinend sehr viel zu.

Des Weiteren ist zu bemerken, dass mit jeder E-Mail der Preis für das sogenannte Freikaufen nach oben geht. Erst sind €333, dann €350, dann €555 und letztendlich sogar schlappe €999. Das ist schon echt dreist und erzeugt beim Empfänger schon so etwas wie Panik. Nach dem Motto: “Wenn ich jetzt nicht zahle, dann wirds bald bestimmt noch teurer.”

Da Bitcoin ja auf Basis eines öffentlichen Transaktionsverzeichnisses operiert, kann man sich ganz einfach jede der angegebenen Bitcoin-Adressen anschauen, ob denn schon Zahlungen dort eingegangen sind:

  1. 18yeC7HGmFnvVBPrQHmuuW49AtiWGT9CsW (0.00 BTC)
  2. 1N4goukLBQKCGYBStoiXgJ8UaBpNZM7UMp (0.23171041 BTC)
  3. 1DQqZVUFopQ6v1rMC8GeCZNKnrEQt2guha (0.00 BTC)
  4. 1H52PeH3bWvv9szypvpWyh9rqeTajf7H1E (0.00 BTC)
Erpresser’s Ziel-Adresse mit 0,23 BTC Saldo

Ich hätte ja erwartet, dass alle Adressen komplett leer sind. Drei der vier Adressen haben auch keinen Saldo, aber die Adresse Nummer 2 hat tatsächlich ganze 0.23171041 BTC drauf, was in etwa €1.303  nach aktuellem Kurs entspricht. Der Betrag ist wohl mit einer einzigen Transaktion eingegangen. Sprich, die Betrugsemail Nummer 2 hat mindestens ein mal funktioniert.

Da man ja einfach so oft wie man will Bitcoin Adressen erzeugen kann, war ich eigentlich davon ausgegangen, dass die Schurken diese Empfangsadressen für jede einzelne E-Mail je eine neue Adresse erstellen. Das würde es noch schwerer machen, herauszufinden, ob diese Masche überhaupt funktioniert. Nun ja, die Scharlatane scheinen also nicht ganz so clever zu sein.

Quell-Adresse wo die 0,23 BTC herkamen

Es kann nun natürlich sein, dass die Quelle wo die 0.23 BTC-Zahlung her kam auch den Schurken gehört und diese die Transaktion zum Zwecke der “Legitimation” gemacht haben, damit die zu Betrügenden sehen: Aha, da zahlen wirklich Leute, also muss hinter der Drohung ja was stecken.

Transaktions-Verlauf der Quell-Adresse von den 0,23 BTC

Sehr interessant ist außerdem, dass diese Quell-Adresse bisher ganze 8.550 BTC (ca. €48 Millionen) empfangen hat. Es könnte allerdings auch sein, dass die nur ab und zu hin- und hergeschoben wurden. Wie dem auch sei, die Betrüger finden ab und zu ein paar arme Opfer, die dann einen Zahlung machen, um ggf. zu veröffentlichendes Material und Informationen zu verhindern. Dabei habe ich schon eine Menge anderer Themen gesehen: Es ging z.B. mal um Passwörter oder darum, den Inhalt der Festplatte zu verschlüsseln und ggf. zu löschen, und und und. Natürlich kann es auch Erpressungen geben, die ernst gemeint sind — das habe ich auch schon (mit)erlebt. Da muss man dann differenzieren und schauen, wie man am besten vorgeht.

In diesem Fall hier, ist es ein klarer Betrug im Bereich Phishing. Die Betrüger stochern also im Dunkeln, schicken E-Mails ins Blaue wahllos heraus, und hoffen, dass es ein paar Leute gibt, die darauf herein fallen. Also wenn jemand eine derartige E-Mail erhält, hier nochmal mein rat:

E-Mails einfach ignorieren und/oder sogar als SPAM zu markieren.

Hinweis zu Bitcoin: Ich möchte hier nochmal ganz konkret darauf hinweisen, dass an diesen Betrügereien nicht die neuen Krypto-Währungen wie eben Bitcoin verantwortlich sind. Derartige Sachen, werden von Betrügern initiiert, die Menschen sind. Es ist nicht “die Maschine” die hier ihr Unwesen treibt, sondern einfache Menschen, denen das Handwerk gelegt werden muss. Sie nutzen in dem Fall halt einfach nur Bitcoin als einfache und unumkehrbare Bezahlmöglichkeit. Vor 10 Jahren haben sie PayPal o.ä. genutzt. Heutzutage nutzen derartige Betrüger allerdings beim “Enkeltrick” auch noch traditionelle Zahlungen wie Bargeld, Schmuck oder Banktransfers.

Nachfolgend nun die eigentlichen E-Mails, um die es geht.

E-Mail 1 (22:05 Uhr, 5. November 2018)

Titel:
I’ve collected some very interesting content about you.

Inhalt:
Hi
Dо not mind оn my illitеrасy, I am frоm China.
This is your last chance to save your life.

I uрlоаded thе maliсiоus рrоgrаm on your systеm. Sinсе thаt mоment I рilfеrеd аll privy bасkgrоund frоm yоur systеm. Аdditiоnаlly I hаve somе mоrе соmрromising еvidеnсе. Thе mоst interеsting evidenсе thаt I stоlе- its а vidеоtаре with your mаsturbatiоn. I adjustеd virus оn а pоrn web sitе аnd аftеr yоu loаdеd it. Whеn yоu dесidеd with thе videо аnd taррed on а plаy buttоn, my dеlеtеriоus sоft at оncе sеt up оn yоur systеm. Аfter аdjusting, yоur саmеrа shoоt the vidеоtаре with you self-abusing, in аddition it sаvеd рrесisеly the рorn video yоu mаsturbаtеd оn. In nеxt fеw dаys my mаlwаrе сollесtеd аll yоur sоciаl and wоrk сontacts.

If you wаnt to dеlеtе the rесords- раy me 333 euro in BTC(сryрtocurrenсy). I provide you my Btc number – 18yeC7HGmFnvVBPrQHmuuW49AtiWGT9CsW
You hаvе 24 hours aftеr rеading. Whеn I get transfеr I will dеstroy thе videоtаpe evеrmorе. If you need 48h just Open the calculator on your desktop and press +++

Оthеr wаy I will sеnd the tape to аll your collеаgues and friends.

 

E-Mail 2 (00:28 Uhr, 6. November 2018)

Titel:
I’ve collected some very interesting content about you.

Inhalt:
Hello
Dо not mind оn my illitеrасy, I аm frоm China.
This is your last chance to save your life.

I uрlоaded thе maliciоus рrоgrаm оn your systеm. Sinсе thаt mоment I рilfеrеd аll рrivy backgrоund frоm yоur systеm. Аdditiоnаlly I havе somе mоrе соmрromising еvidеnсе. Thе mоst interеsting evidenсе thаt I stоlе- its a vidеоtаре with yоur mаsturbаtiоn. I аdjustеd virus оn а роrn wеb sitе аnd аftеr yоu lоаdеd it. Whеn yоu dесidеd with thе video аnd taрpеd on a рlаy buttоn, my dеlеtеrious sоft аt оnсе sеt uр on your systеm. Аfter аdjusting, yоur саmеra shoоt thе vidеоtаpе with you self-abusing, in аdditiоn it saved рreсisеly the роrn video you mаsturbаtеd оn. In next fеw dаys my mаlwаre cоllесtеd аll your sociаl and wоrk сontасts.

If yоu want to delete thе rесоrds- pаy mе 350 euro in BTC(сryptосurrenсy).
I prоvidе yоu my Btс numbеr – 1N4goukLBQKCGYBStoiXgJ8UaBpNZM7UMp
You hаve 24 hours after rеading. Whеn I get transfеr I will destrоy the videоtapе evermоre.

If you need 50 hours just Open the calculator on your desktop and press +++
Оther way I will sеnd thе tаpe tо all your сolleаguеs and friends.

E-Mail 3 (02:11 Uhr, 6. November 2018)

Titel: 
You’re my victim

Inhalt: 
Good day
Do not mind оn my illitеrасy, I аm frоm China.
This is your last chance to save your life.

I uрlоаdеd thе mаliciоus рrоgrаm оn yоur systеm. Sincе thаt mоment I рilfеrеd аll рrivy baсkgrоund frоm yоur system. Аdditiоnally I hаve some morе соmрromising еvidеnсе. The mоst interеsting еvidеnсе thаt I stоlе- its а videоtаpe with your mаsturbatiоn. I аdjustеd virus оn а pоrn wеb sitе аnd аftеr yоu lоadеd it. Whеn yоu dесidеd with thе vidеo аnd taрреd оn а plаy buttоn, my dеlеtеrious sоft аt оnсе sеt uр оn yоur systеm. Аfter adjusting, yоur саmera shооt thе vidеоtаре with you self-аbusing, in аddition it savеd рreсisеly the роrn vidеo you mаsturbаtеd оn. In next fеw dаys my mаlwаrе сollеctеd аll your sоciаl and wоrk соntаcts.

If yоu want tо delеte the records- раy mе 555 еurо in BTС(сryрtocurrency).
I рrovide yоu my Btс numbеr – 1DQqZVUFopQ6v1rMC8GeCZNKnrEQt2guha
You havе 24 hоurs after rеading. When I gеt trаnsfеr I will dеstrоy the vidеotaрe еvеrmоrе. If you need 48h just Open the calculator on your desktop and press +++

Other way I will sеnd the tаpе to аll your соllеаgues and friends.

E-Mail 4 (02:39 Uhr, 6. November 2018)

Titel:
Concentrate and don’t get angry, everything is in your hands.

Inhalt:
Hi
Dо nоt mind оn my illitеrасy, I аm frоm China.
This is your last chance to save your life.

I uрlоadеd thе mаliciоus рrоgrаm оn yоur systеm. Sinсе thаt mоmеnt I рilfеrеd аll privy baсkgrоund frоm yоur systеm. Аdditiоnаlly I have somе morе соmрromising еvidеnсе. The mоst interеsting evidеnсе thаt I stоlе- its а vidеоtаpе with your mаsturbatiоn. I аdjustеd virus оn a pоrn web sitе аnd аftеr yоu lоadеd it. Whеn yоu dесidеd with thе video аnd tаррed оn а plаy buttоn, my dеlеtеrious sоft аt оncе sеt uр on your systеm. Аfter аdjusting, yоur саmеrа shoоt the vidеоtаpе with you self-аbusing, in аdditiоn it saved рreсisеly thе рorn vidео yоu mаsturbаtеd оn. In next fеw dаys my mаlwаrе collеctеd аll yоur sосiаl and wоrk сontаcts.

If you want tо dеlеtе the rесords- раy me 999 euro in BTС(сryptосurrеnсy).
I рrоvide you my Btс number – 1H52PeH3bWvv9szypvpWyh9rqeTajf7H1E
You hаvе 24 hours after reаding. Whеn I get transfеr I will destrоy thе videotaре еvеrmоre.

If you need 48 hours just Open the calculator on your desktop and press +++
Оthеr wаy I will send thе tаpе tо all yоur cоllеagues and friends.

Please follow and like us:

Aphrodite.ai Updated with Mr. Trump

We recently updated our Aphrodite.AI website with a new model for Mr. Trump and also with a couple of other user interface improvements. A while back I wrote about our first test version that went online back then. We’ve made some improvements (mostly under-the-hood) and the entire system runs more smoothly now.

My smile is indeed quite OK when it’s not my face, isn’t it?

As you might notice, Mr. Trump is not in the screen shots of me. It turns out, the face swapping with Mr. Trump’s face is not working as well as it should be. It always turns out quite smudged in the end. Not sure whether that’s due to my face or the target face? Hmm …

Aphrodite.AI recently got some great coverage on Y Combinator’s Hacker News and also made it onto Product Hunt. Even in Japan some folks found it real fun to try our service. Have a look here: aphrodite.ai 凄いな。

Please follow and like us:

New productivity app to reschedule tasks with fixed time spans

We recently launched this new app called ARS, which stands for Auto-Re-Schedule. It is a very niche productivity app for people who have tasks that need to be done at fixed time spans — starting from the time the task was completed.

Traditional productivity apps like Apple’s “Reminder” app, Google Calendar or the like, usually pre-schedule tasks for a certain date/time. For example, every Monday morning 8:00 am “Bring child to kindergarten”. Just an example, not that I would forget that 🙂 So technically, all future tasks of that one thing to do, are scheduled in advance for every Monday morning. There was simply no need for us to create another app that can do exactly the same.

Download & Full Announcement: ARS – Auto-Re-Schedule Launched – Reschedule Tasks with Fixed Time Spans

ARS is different. At ARS you can schedule a task for Monday 9:30am as “Pick up mail from postbox” and you can set a fixed time span, for example 7 days. So when you complete this task, it will automatically re-schedule itself 7 days after you have completed that task.

Early Completion. So if you pick up your mail early, say on Thursday morning 9:30am, you can mark your task as completed. It will automatically be re-scheduled for the next Thursday 9:30am, i.e. 7 days later.

Late Completion. Should you miss your time and complete the task two days late: Wednesday 9:30am; then you mark the task as “done” and it will automatically re-schedule itself for the following Wednesday at 9:30am, i.e. 7 days later.

Again, ARS works differently in that sense. Of course, you could keep using the existing Calendar/Reminder app and will work just as fine — as long as you manually edit the next alert time if you’ve completed your task early or late.

Use Cases. ARS only makes sense for very specific tasks, like emptying the postbox here in Germany. I have a maximum of 7 days I can keep my mail there before the post office ladies will send it back to the sender. So I’d like to make sure I pick up my mail on time. Same counts for pre-paid SIM cards in certain countries. In Hong Kong at Smartone for example, pre-paid SIM cards can be topped up and from the time of last top-up the card is valid for 180 days. If you top up early, that 180 day counter resets. So you got to make sure your SIM card is topped up on time and if you top up early, that fixed time span is being kept and the reminder to top up is being set properly.

ARS can be downloaded for free. Your first 3 reminders are free. If you’d like to use more, you can purchase the upgrade through the app for $0.99.

Download ARS here

Please follow and like us:

Migration: WordPress + MariaDB (MySQL) + PHP + EC2 + CoudFront

I previously wrote about how and why I was migrating away from Hosteurope to Amazon AWS. The basics steps sounded very simple:

  1. Backup databases and data directories on the old server
  2. Set up the new server including all software & services needed
  3. Restore all backups to the new server
  4. Change DNS setting to apply changes to all visitors

Sounds easy, right?

Everyone who’s done that kind of thing before, knows it’s never quite that easy. Doing the first step is quite straight forward. Not a big deal. For the second step I ended up using a combination of howtos to get everything set up properly:

  1. Official AWS EC2: Linux+Apache+MySQL/MariaDB+PHP
    Tutorial: Install a LAMP Web Server on Amazon Linux 2
  2. Official AWS EC2: WordPress
    Tutorial: Hosting a WordPress Blog with Amazon Linux
  3. Working CloudFront Config for WordPress:
    Setting up WordPress behind Amazon CloudFront
  4. General WordPress on t2.nano Instance:
    How I made a tiny t2.nano EC2 instance handle thousands of monthly visitors using CloudFront

My main goal was to run the smallest instance AWS has (currently t3.nano) which costs around $3.75 per month. It turned out, MariaDB (and for that also MySQL) does not start up properly at the nano instance with just 512MB of RAM. Therefore, I had to go at minimum with the t3.micro instance.

To ensure that load spikes are being handled properly and the server will not go offline during these peak times, a content distribution network (CDN) comes in handy. The great thing about AWS is that they’ve thought of all these scenarios and of course they’ve got a CDN solution ready to deploy. It’s called CloudFront. The tricky part here is, to have CloudFront kick in at the right time, because it caches content to deliver it from its own edge locations across the globe, but at the same time WordPress generates websites dynamically. So CloudFront needs to be able to work in that environment. Setting up CloudFront properly was the part that cost most time, but it works great now.

CloudFront Network Map

I have now deployed CloudFront with multiple sites all running on the same t3.micro instance. One by one I activated for CloudFront distribution and over the past couple of days the traffic handled by CloudFront is going up continuously.

CloudFront Cache Statistics

To run massive load tests I used Apache JMeter for the first time. It’s a monster when it comes to load testing and it took me about an hour to get it running the first time. You can literally configure everything on there.

As it is when you’re setting up new things, you’ll have many “new things” you’re working with. In my case, it was the first time I used MariaDB, which is a fork from MySQL. It was also the first time I worked with php-fpm, which “is an alternative PHP FastCGI implementation with some additional features useful for sites of any size, especially busier sites”.

So far I’m quite happy with the current set up. Let’s see how this performs over time. My sites are constantly under attack from bots who are trying to figure out passwords and gain access otherwise to those sites. Yet, every site and server can and will eventually go down under just enough Denial of Service attacks. At the current attack level we’re doing OK, but let’s see how long this lasts and what adjustments I’ll have to deploy.

Please follow and like us:

Migration – Bye Bye Hosteurope – Hello Amazon AWS

I recently moved this blog from one old server to a new one. This is my first blog post on this new server. Let’s hope nothing explodes.

For many years I have been a more or less happy customer of Hosteurope. It is a hosting company headquartered in Germany (with hosting sites in other European countries). Many years ago I chose to sign up with Hosteurope for one of their so called “VPS” aka Virtual Private Server. That’s basically a virtual server running on one of their larger server clusters.

About a year ago I realized that my annual bill for that Hosteurope server was about €156 per year. That’s not a huge amount, but as I’ve been involved in cloud-hosting for many of our projects, I knew there are many other options that offer a way better price / value ratio.

Being lazy as humans are, I didn’t want to migrate my server away. In fact, it would have been enough for me if Hosteurope would have lowered my service charge to the price of the currently available equivalent VPS they are selling. Over the years, hardware has gotten cheaper and so has hosting gotten cheaper. In short: Newer VPS products of Hosteurope now cost less and provide more power.

I simply love attractive cost/value ratios.

So last year I reached out to Hosteurope and asked them wether they can offer me my old VPS for the new price (~€4 less per month or so). It’s not that much of a difference, but for the principle of it: I just like to be treated fairly. They did not agree to that and simply said: “You have to stick to your old product, or you may also terminate your contract.” Last year I missed that deadline — again, that wasn’t really a priority for me — and therefore, the contract renewed for another year. This year, though, I remembered and terminated on time.

AWS has almost unlimited capabilities

For over 10 years our businesses are now customers at Amazon Web Services. We’ve been with them from almost their first service. So I’ve been working with AWS for a long long time. We even had an incident where we literally spent $4000 USD in minutes — accidentally. That can happen if you “overdo” extreme automation 🙂

However, when using AWS properly, it can be very useful and cost-efficient. Especially, when we’re talking about hosting my small blog kozen.de as well as some other sites I run on this server.

AWS has some great services I was able to use for this move. That includes their S3 Simple Storage, EC2 Elastic Cloud, CloudFront Content Delivery Network, CloudWatch Monitoring Service and many others well.

AWS’s own Amazon Linux 2 is also a great Linux distribution I’ve grown to like and I’m quite confident it keeps getting maintained for the next 10 years. The old Debian that was running on my Hosteurope server wasn’t being maintained by Hosteurope – especially as they had some funky customizations and source settings in there, which for the past years seem to not have gotten the love they deserved. Hence, I ended up with an outdated system.

I’m confident this will be better now. And besides, instead of paying €156 I’m expecting to pay at most €60 per year. That’s a fluffy 60% savings and I haven’t even factored in discounts at Reserved Instance costs.

Let’s see how this goes. For now, I’d be happy if nothing crashes in the next few days after this migration 😂

 

P.S.: Monitoring capabilities are also quite neat. I can monitor the performance at all times. Have a look:

Please follow and like us: