live from China::Hong Kong S.A.R. (中国::香港特別行政區)

Das Hong Kong Arbeitsvisa ist nun auch im Paß

2008-06-30, on 21:12 | In in hong kong | 2 Comments | Dieser Artikel in Deutsch
  1. Das universelle “Employment / Arbeits-Visa in Hong Kong” Howto
  2. Hong Kong Visa – Pre Approved
  3. Hong Kong Visa – Final Approved
  4. Das Hong Kong Arbeitsvisa ist nun auch im Paß
  5. Das universelle “Hong Kong ID Card” Howto
  6. Hong Kong ID Card – Fingerabdruck und Biometrische Gesichtsdaten inklusive
  7. Hong Kong Visa – Extension

Letzten Samstag war es dann soweit: Ich wollte das Visa nun offiziell anfangen zu benutzen. Dazu muß man aber raus aus Hong Kong, das Visum draußen in den Paß kleben und wieder damit einreisen. Das war übrigens das offizielle Statement von dem netten Beamten im Immigration-Tower.

Das gute war, dass wir dies gleich mit einer Portugisen-Party verbinden konnten, die letzten Samstag und Sonntag in Macao veranstaltet wurde. War eigentlich eher eine Art Straßenfest, welches allerdings aufgrund von Regen und etwas stürmischem Gewitter nicht so toll besucht war. Uns war das aber egal, denn es gab leckere gegrillte Sardinen und leckeres Super Bock fuer einen 10-er Kurs. Als ich dann am Sonntag morgen um 8 Uhr noch etwas angetrunken vor dem Zollbeamten am Fähranleger in Hong Kong Island stand und ihn leicht lallend darauf hinwies, dass ich ein neues Visum habe, muss der sich gedacht haben: “Wieso geben die Kollegen so nen Säufern ein Arbeitsvisum?!?” Nur gut, dass ich mittlerweile relativ nuechtern war. Joao – mein Mitbewohner – hatte noch ganz schoen einen im Tee und er hat erstmal 2 Meter hinter dem Zoll eine Runde geschnarcht, als er 20 Minuten darauf warten musste, bis die Beamten auch schoen ihre Stempel in meinen Paß gedrueckt hatten.

Ende gut, alles gut – und so sieht das tolle Teil nun aus:

Hong Kong Employment / Arbeitsvisa in deutschem Reisepaß

Jetzt muss ich mir nur noch eine Hong Kong ID Card besorgen und alles im Lot. Hatte heute schomal in Etage 8 des Immigration Tower vorbei geschaut. Aber bei gefuehlten 100 Leuten in dem Wartezimmer habe ich mir das dann doch erstmal nicht gegeben – Dienstag gleich frueh morgens starte ich einen neuen Versuch 🙂

Taifun ist weg

2008-06-25, on 13:47 | In in hong kong | 1 Comment | Dieser Artikel in Deutsch

Ich lebe noch. 🙂

Der Taifun hat Hong Kong genau mittig genommen und hat schoen hier gewuetet – waehrend ich seelenruhig in meinem Bett geschlummert habe. Man hat ueberhaupt nichts gemerkt. Oberhalb des gestern initiierten Warnlevels gibt es noch 2 andere (Nummer 9 und 10), dann solls wohl so richtig abgehen.

Wir hatten also ueber Nacht folgende Warnlevel in Kombination:

  • T8
  • Red Rainstorm Warning
  • Thunderstorm Warning
  • Flooding Warning
  • Landslip Warning

Warnlevel und sonstige Zeichen des Hong Kong Observatory: http://www.hko.gov.hk/textonly/explain/intro.htm

Alle Hong Konger haben sich zu Hause verbarrikadiert. Die Straßen waren Menschen-leer, wie in einer Geisterstadt. Busse, Taxi, U-Bahnen sind nur noch teilweise gefahren. OK, ich muss sagen, dass es draußen schon ein bisschen verwuestet war. Gerueste an Haeusern sind teilweise eingestuerzt, Muelleimer und lose befestigte Reklamen hat es entschaerft, sowie einige Baeume, Straßenschilder und Muelleimer sind umgeknickt und/oder weggeweht worden. Hier mal ein Bildchen: klick mich.

Bin mal gespannt, ob ich das Tsunami-Warning auch mal erleben darf 🙂

Taifun Warnlevel 3 für Hong Kong

2008-06-24, on 19:03 | In in hong kong | 1 Comment | Dieser Artikel in Deutsch

Es gibt 3 Taifun Warnlevel in Hong Kong:

  • T1: Da braut sich was zusammen und kommt vielleicht nach Hong Kong.
  • T3: Da hat sich was zusammengebraut, es kommt hoechstwahrscheinlich nach Hong Kong und ist nicht mehr weit weg.
  • T8: Der Taifun ist angekommen. Alle haben frei, Läden, Bars, Cafes, Supermärkte, alles ist zu.

Bei Stufe T7 braucht nicht gearbeitet werden und jeder sollte zu Hause bleiben. Wie die Hong Kong News Seite sagt: Zu Hause Vorbereitungen treffen, um Hab und Gut zu schützen – dazu gehören auch Blumentöpfe liebe Damen! 🙂

Und so sieht die aktuelle Route aus:

Taifun Fengshen in Hong Kong

Anscheinend soll FengShen morgen Nachmittag 14 Uhr schon längst an HK vorbeigezogen sein. Wir werden sehen. Wenn ich mich nicht wieder melde, wurde ich bestimmt weggeweht. Habe aber eigentlich schon gut vorgesorgt, um nicht zu leicht zu sein…

Koz in Kunming!

2008-06-20, on 11:29 | In in china | 3 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Ha! Nun habe ich euch ganz schön verarscht veräppelt, wa? Ich bin natürlich nicht in Kunming, sondern immernoch in Hong Kong 🙂

Allerdings hat der Boris vor geraumer Zeit einen Laden in Kunming gefunden, der doch tatsächlich meinen Namen trägt! Vielleicht sollte ich die einfach mal abmahnen? 🙂

Koz in Kunming!

Vielleicht wurde der Laden aber auch von einer Verehrerin eröffnet. Das kann man natuerlich verstehen 🙂

How to parse a certain column from a CSV string using Regular Expressions

2008-06-17, on 15:54 | In computer science | 3 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

I need to parse the string below using regular expressions. Yes, it must be a regular expression. 🙂

"123","06/16/2008","","123456","1","1234","This is a title string","4.99","USD","","","","kozen@kozen.de","HK","Hong Kong","210000D1","Individual String","Site string","Moep","","Not required","","","","","","kozen","the bozen","da kozl street 23","","kozmode","12345","23232323232323"

I need a regular expression matching the content of a specific field number. E.g.

  • 13 » kozen@kozen.de
  • 27 » kozen
  • 28 » the bozen
  • 29 » da kozl street 23

That’s how far I got:

"([^"]*)",

which gives me the content of a field, and results in 123 for the first field. This is just the first one, I need number 13.

Another expression is:

("([^"]*)",){13}

which matches 13 times and the last matching results in "kozen@kozen.de",. The quotation marks and the comma should not be here 🙁

Actually, I thought the following should match the expression 13 times, but for some weird reason it does not work:

"([^"]*)",\13

If anyone has an idea I would appreciate your thoughts. I am messing around with that stuff for 6 hours now, google-ed the world out of the net but didn’t find a solution. Something ‘universal’ like the one above would be nice so I can just replace the number (’13’) with another column number to grab another column’s content.

Here are some helpers by the way:

Time Machine & File Vault – Zeitmaschinen & verschlüsselte Container unter Max OS X Leopard

2008-06-14, on 18:52 | In computer science | 1 Comment | Dieser Artikel in Deutsch

Nach dem Upgrade meines MacBooks auf Mac OS X Leopard wollte ich dann natuerlich auch die neuen Features benutzten. Hierzu gehoert auch das Hauptfeature “Time Machine” zum automatischen Backup der wichtigen Daten des Notebooks. Gleichzeitig moechte ich aber natuerlich nicht darauf verzichten, dass alle meine Daten verschluesselt auf der Festplatte liegen. Man will ja nicht, dass die Nacktfotos irgendwann mal ins Internet gelangen 🙂 Ich hatte zwar von Freunden gehoert, dass Apple’s Verschluesselungsintegration namens “File Vault” ab und zu auch mal Probleme verursacht; bis jetzt hatte ich aber noch keine Probleme.

Eigentlich ist das Anschalten von Time Machine ja einfach, da es nur einen Knopf gibt 🙂 Aber in Verbindung mit File Vault wird das dann schon komplizierter. Die folgenden Screens erscheinen dann also:

Time Machine - Mac OS X Leopard

Time Machine - Mac OS X Leopard

Soweit so gut. Nun kommt aber folgendes:

Time Machine - Mac OS X Leopard

Klasse! Irgendwie erinnert mich das an Windows: “Mach mal aus und wieder an, und alles geht wieder …”

OK, gesagt – getan und es funktionierte trotzdem nicht so, wie es soll. Denn es scheint so, als ob das Mac OS X internet Time Machine mit dem Mac OS X internem File Vault nicht ganz so schoen zusammenarbeitet, wie ich es mir vorstellte. File Vault packt alle meine privaten Daten zusammen und verschluesselt sie (irgendwie … wer mehr wissen will klickt hier). Time Machine kann da aber nicht “reinschauen” und die Dateien einzeln sichern. Jedenfalls sagte mir das folgende Bildchen dies:

Time Machine - Mac OS X Leopard

Das ist schon ziemlich bloed. 🙁

Fazit: Ich muß sagen, das hatte ich mir eigentlich besser integriert vorgestellt. Ich hoffe, dass es bald ein Software-Update hier gibt, was Time Machine und File Vault besser zusammenarbeiten laesst, denn das waere eine verdammt gute Kombination. Momentan ist beides zusammen nicht wirklich sinnvoll. Ich nutze es aber trotzdem, was mir also dazu verhilft Time Machine Backups von meinem gesamten Nutzer-Verzeichnis zu haben, ohne jedoch die Vorteile der Time Machine Versions- und Backupverwaltung wirklich nutzen zu koennen. Schade.

Pferderennen – ich werde besser!

2008-06-07, on 12:45 | In in hong kong | 2 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Vor einiger Zeit war ich ja das erste mal beim Pferderennen. Dabei war es recht lustig und ich hatte aber leider etwas Minus gemacht.

Letzten Mittwoch sollte es wieder soweit sein. Allerdings hatte es geregnet und das Penetrometer hatte einen zu weichen Boden / Rasen gemessen. Somit wurde das Rennen kurzerhand auf Donnerstag verschoben. Es ging dann also am Donnerstag gleich ordentlich ab, und mein Name war auch auf der Liste fuer die “Adrenaline Bar” (Mehr dazu: Weird Times at Adrenaline, Info @ HKJC) direkt an der Strecke. Das erinnert mich daran, die Lebenskosten in Hong Kong zu aktualisieren.

Wie dem auch sei, wir wollten zum dritten Rennen am Start sein, hatten es aber verpennt. Zum vierten waren wir dann puenktlich vor Ort und konnten los tippen. Man mag es kaum glaube, aber es war das erste mal, dass ich auf den Sieger gesetzt und gewonnen habe. Von meinen 100 HK$ Einsatz bekam ich dann also 255 HK$ zurueck. Das ist ganz OK … Allerdings muß ich sagen, dass einer meiner Mitstreiter bei diesem Rennen gleich mal 4000 HK$ abgesahnt hat. (Ich weiß nicht, wieviel er einsetzte, aber schaetze so ungefaehr 800 HK$). Am Ende hatte er 6850 HK$ Plus unterm Strich. Das ist eigentlich schon ganz ordentlich 🙂

Es war ein recht lustiger Abend. Im Gegensatz zu den teuren Getraenken gibts im Adrenaline wenigstens kostenlos Essen: Pizza, Hors d’oeuvre, Satay Spieße, Lachs-Haeppchen, frittierter Kaese mit Crème fraîche, Häagen-Dazs® zum Nachtisch.

Zurueck zum Zocken! Mein Tagesschnit war diesmal besser als zuvor, allerdings nicht positiv:
Bilanz des Abends:
Gesetzt: 4x 100 HKD
Gewonnen: 255 HKD

Unterm Strich: -145 HKD Gewonnen

Abzueglich der konsumierten Getraenke natuerlich. (Die haben angeblich auch Beck’s – allerdings hat mich die Bedienung nicht verstanden :()

Lebenskosten in Hong Kong

2008-06-01, on 15:58 | In in hong kong | 9 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Hier mal wieder ein etwas eher informativer Artikel ueber das Leben in Hong Kong. Da es fuer mich sehr schwer war im Vorfeld die Lebenskosten (bzw. Lebenshaltungskosten) in Hong Kong abzuschaetzen ohne wirklich hier zu wohnen, moechte ich meine nun gewonnen Erfahrungen mit der Welt teilen. Bin ich nicht nett?

Was ich schon vor meinem Umzug nach Hong Kong wusste, dachte und hoffte:

  • Hong Kong ist sehr viel teurer als Kunming!
  • Hong Kong liegt auf dem gleichen Niveau (immer in Bezug auf die Lebenskosten) wie Deutschland.
  • Die Unterkunft ist das teuerste.

Mehr aber auch nicht. Konkrete Zahlen konnte ich nicht nennen, konnte mir auch kein anderer wirklich sagen. Die Preise in der Budget-Unterkunft Man Hing Lung Hotel in Kowloon sind nicht gerade Richtpreise zum Wohnen in Hong Kong.

Hier mal eine recht allgemeine Uebersicht, was ich so zahle:

Essen & Trinken

  • Macdonald’s Value Meal (lunch): €2 ($25)
  • Dinner für 2 in italienischem Restaurant: €32.96 ($400)
  • Dinner für 2 in indischem Chungking Mansions Restaurant: €14.82 ($180)
  • Sushi zum Mittag unter der Woche: €2-3,70 ($25-45)
  • Döner Lamm Kebab bei Ebeneezers: €4,37 ($53) Echt lecker!
  • Kaffee bei Starbucks Tall: €1,73 ($21) – Venti: €2,97 ($36)

Supermarkt

  • Käse in Scheiben: €1,44 ($17.50)
  • Käse im Stück: €1,98 ($24)
  • Milch 1L billigst: €1,24 ($15)
  • Milch 1L frisch und gut: €2 ($25)
  • Toastbrot 6 große Scheiben: €0.82 ($10)
  • Salami per 100 Gramm: €3,30 ($40)
  • Zigaretten 1 Packung: €2,64 ($32)

Bekleidung

Transport

Wohnen

  • 6 qm Zimmer in 2er WG kalt & pro Monat: €354,31 ($4300)
  • Strom pro Monat (ohne Klimaanlagennutzung) pro Person: €8,65 ($105)
  • Strom pro Monat (mit Klimaanlagennutzung) pro Person: €20,60 ($250)
  • Internet PCCW/Netvigator Flatrate pro Monat pro Person: €10,30 ($125)
  • TV PCCW/NowTV (HBO, Cinemax, Disc.Channel, Sports, News) pro Monat pro Person: €10,30 ($125)
  • Wasser pro 3 Monate pro Person: €4,12 ($50)

Allgemein

  • Haarschnitt: €4,32 ($55)
  • Ocean Park Day Pass: €15,24 ($185)
  • Soccer Field Rental (2 Sunden): €28,84 ($350)

Party

Zusammengefaßt kann man sagen: Eine Unterkunft fuer €247-€330 ($3000-$4000) pro Monat ist definitiv moeglich, wenn man nicht direkt in den Party- oder Businessgegenden von Hong Kong leben will. Die sonstigen Ausgaben haengen ziemlich stark davon ab, was man unternimmt und wie aktiv man ist. Eine richtig durchsoffene Nacht in Lan Kwai Fong kann einem schon mal €165 ($2000) aus der Tasche ziehen. Das haut dann schon ordentlich rein!

🙂

Update 2008-06-01: Umrechnung gefixt.

about | kozens blog