live from China::Hong Kong S.A.R. (中国::香港特別行政區)

Warum Relegion niemals gut ist

2008-05-28, on 11:12 | In philosophy | 6 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Ich glaube zutiefst daran, dass die Relegion (egal welche – Relegion im Allgemeinen) eine der schlimmsten Sachen ist, die jemals erfunden wurde. Als gelegentlicher Leser von Steve Pavlina’s Blogs (er schreibt des Oefteren auch recht uninteressante Sachen), hat er heute wieder einen Artikel fuer mich losgelassen:

10 Reasons You Should Never Have a Religion

Auch wenn einige Ansichten mal wieder sehr direkt – wenn nicht geradezu radikal (im positiven Sinne) – sind, so ist es doch sehr interessant zu lesen. Relegion hat und loest immernoch die schlimmsten Kriege der Welt aus. Die meisten radikalen (im negativen Sinne) und mir voellig unverstaendlichen weltfremden Ansichten sind im relegioesen Glauben der einzelnen begruendet. Bottom line: Relegion macht nicht frei – sie schraenkt des Menschen ein.

Die Diskussion sei eroeffnet! Ich erwarte Kommentare veraergerter Relegionsanhaenger! 🙂

Hong Kong Visa – Final Approved

2008-05-26, on 18:40 | In in hong kong | 3 Comments | Dieser Artikel in Deutsch
  1. Das universelle “Employment / Arbeits-Visa in Hong Kong” Howto
  2. Hong Kong Visa – Pre Approved
  3. Hong Kong Visa – Final Approved
  4. Das Hong Kong Arbeitsvisa ist nun auch im Paß
  5. Das universelle “Hong Kong ID Card” Howto
  6. Hong Kong ID Card – Fingerabdruck und Biometrische Gesichtsdaten inklusive
  7. Hong Kong Visa – Extension

Super.

Heute habe ich dann auch die finale Bestaetigung fuer meinen Visa-Antrag bekommen. Ich darf nun also in Etage 24 im Einwanderungs-Tower vorbeischneien, HK$ 160 mitbringen und mir das Visum abholen. Auch wenn ich auf meinem Antrag ein Visum (versehentlich) fuer 2 Jahre beantragt habe, wurde mir 1 Jahr genehmigt. Eigentlich wusste ich schon vorher, dass sowieso nur 1 Jahresvisa ausgestellt werden, aber irgendwie hatte ich 2 Jahre drauf geschrieben. Vielleicht hat das alles auch verkompliziert und den ganzen Prozess in die Laenge gezogen?

Am Ende hat es dann also vom 29. Januar bis 26. Mai (4! Monate) gedauert. Eigentlich hatte ich im Vorfeld mal gelesen, dass es angeblich nur 4 bis 6 Wochen dauert.

Update 2008-05-27: Und so sieht das Ding nun aus.

Hong Kong Arbeitsvisum 1 Jahr

Nun geht es daran einmal auszureisen, das Visum in den Paß zu kleben und wieder einzureisen. Danach wieder in den Immigration Tower stiefeln und eine Hong Kong ID Card beantragen. 🙂

Wenn zu viele Apachenkinder rumwerkeln

2008-05-22, on 23:16 | In computer science | 2 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Sollte man eine solche Ausgabe wie unten haben, der eigene Blog nicht mehr reagieren und nicht einmal ein Apache-Restart funktionieren (fork: Cannot allocate memory), dann sollte man sich ernsthaft Gedanken ueber ein Server-Upgrade machen, oder? 🙂

Wählscheibe für das iPhone von Apple

2008-05-21, on 17:08 | In computer science | No Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Ich weiß, einfach so Videos zu posten ist nicht so der Hammer. Aber irgendwie finde ich das schon interessant, auch wenn ich noch kein iPhone besitze.

Wer es auf seinem gehackten iPhone installieren moechte, wende sich bitte an: http://rep.sosiphone.com

Ein Ingenieur

2008-05-18, on 10:42 | In life | 1 Comment | Dieser Artikel in Deutsch

Die Maus muß auch mal rebootet werden

2008-05-16, on 21:07 | In computer science | 1 Comment | Dieser Artikel in Deutsch

Apple Mighty Mouse
Also das haette ich mir nicht traeumen lassen. Gerade musste ich doch tatsaechlich meine Maus rebooten! Und dabei dachte ich das waere eine Windows-Macke 🙂

Ich konnte sie noch ganz normal benutzen, als der Mauszeiger bewegte sich einwandfrei. Allerdings war es nicht moeglich einen Mausklick zu performen. Da es eine Bluetooth Maus ist, dachte ich, ein Bluetooth Ausschalten-Einschalten-Geht (AEG) hilft. Nichts da! 🙁 Ich musste also richtig die Maus in die Hand nehmen, umdrehen, und den Laserschutzschacht zuschieben und wieder aufschieben. Dieses Schiebetuerchen fungiert auch als An- und Ausschalter.

Apple Mighty Mouse

Nun geht sie also wieder. Puh! Schwein gehabt! Interessierte koennen auch das Teil in 3D virtuell durch den Raum drehen.

Pferderennen in Hong Kong 香港 – 2

2008-05-15, on 19:21 | In in hong kong | 4 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Ich habe also meine gestrige Ankuendigung wahr gemacht, und habe das Pferderennen in Happy Valley auscheckt. Gut, dass ich den Australischen Mentor fuer Pferdewetten am Start hatte. Der konnte mich in die Gefilde der “Find the craziest horse and win” Strategie einfuehren. Hat leider nicht so toll geklappt, und somit bin ich um einiges Aermer aufgestanden heute. Wir waren erst zum dritten Rennen am Start. Die ersten beiden sind sowieso meistens nur zum Aufwaermen, und außerdem kommt man nicht zu frueh. Das gehoert sich nicht 🙂 Das dritte Rennen wurde erstmal zum warmschauen und Spiel Wettregeln erklaeren verwendet. Somit hatten wir noch 5 Rennen vor uns, aber zu Beginn gab es erstmal ein leckeres Bier und warmer Atmosphaere und mit tausenden Wettsuechtigen um einen herum.

Irgendwie kommt mir das bekannt vor:

Sir Win-A-Lot! Yeah! 🙂 Andere Reißer-Namen waren auch nicht schlecht, z.B.: First Baby, Dim Sum, oder King of Shaver

Ich muß aber sagen, dass das relative guenstige Bier (28 HKD fuer 1 Pint Carlsberg) und die guenstigen Schaschlicks (35 HKD fuer 2 Riesenschaschlicks) schon ganz annehmbar waren. Nach den ersten drei Rennen, die wir uns in der Fußvolk-Arena reingezogen haben, sind wir dann in die “Exclusive Lounge” gegangen. Dort war das Bier dann um einiges teurer und auch kleiner. Deswegen gabs nur eins – der bereits erlangte Wettverlust musste ja nicht ausgeweitet werden. Die trugen da alle Anzuege und so … wir halt so abgewetzte Hosen und lassig T-Shirts. Ganz gut, dass es keine Gesichtskontrolle Kleiderkontrolle gibt, wenn man (also nicht ich) die Leute dort kennt 🙂

Bilanz des Abends:
Gesetzt: 4x 100 HKD, 1x 50 HKD
Gewonnen: 75 HKD

Unterm Strich: -375 HKD Gewonnen 🙂

Pferderennen in Hong Kong 香港

2008-05-14, on 19:39 | In in hong kong | No Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Happy Valley - Hong Kong 香港

Nach nun mittlerweile mehreren Monaten in Hong Kong und unseren allwoechentlichen Mini-Pferderennen im Buero wollte ich eigentlich schon immer mal zum richtigen Pferderennen hier. Irgendwie hat es nie geklappt. Ausserdem hat der Hong Kong Jockey Club gerade 30 Millionen HK$ fuer die Opfer des Erdbebens in China gespendet (nein, hier in HK hat man trotz anderslautender Berichte nichts gemerkt) und muss somit unterstuetzt werden! Immerhin sollte er doch seine Quote von 100 Millionenen € Gewinn pro Jahr halten, damit er das dann an die Regierung von Hong Kong ueberweisen kann, die dann wiederum die Steuern senken koennen 🙂

Happy Valley - Hong Kong 香港

Soll ja auch ne nette Abendunterhaltung sein. Heute gehen wir auch mal schoen unten ins Gedraengel und nicht in die High-Society-Ecke wie letzten Freitag. War zwar auch schoen (vielleicht blogge ich irgendwann mal drueber – es hat jedenfalls in nem 6,000 HK$ / Nacht Penthouse geendet …) aber etwas erschwinglichere Bierchen schmecken doch einfach besser. Ich weiß noch nicht genau, ob ich wetten sollte; probieren kann man es ja zum Spaß mal. Justin – unser australischer Spielzeugexperte – ist ja schon vorbelastet, kann mich aber gut einweisen. Habe gehoert, dass Trulli in Rennen 3 gut sein soll. Ist wie immer angeblich wie immer eine Kombination aus Jockey, Pferd, Trainer vom Pferd, Tageskondition (vom Pferd, Jockey und Bieter), der Konkurrenz, des Wetters, der “Experten”-Stimmen, der Quoten, usw.

Happy Valley - Hong Kong 香港

Vielleicht bin ich ja bald reich! Heutiger Jackpot: 15,000,000 HK$

Whitsundays …

2008-05-12, on 15:27 | In life | 3 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Toll, da war ich letztens auf den Whitsunday Islands in Australien usw. und hatte mir nicht mal Gedanken drueber gemacht, was das denn ueberhaupt auf deutsch heißt. Spielt ja eigentlich auch keine Rolle. Naja, da hier die Hong Konger zumeist nicht wissen wieso denn heute am “Pfingstmontag” frei ist (woher auch? ist doch irgendwas christliches, ne? :)) habe ich mal nachgeschaut, was das auf Englisch heißt. Heraus kam: “Whitsun”; worauf sich doch gleich schließen läßt: Whit Monday = Pfingstmontag; Whitsunday = Pfingstsonntag. Wieso die Schreibweise nicht konsistent ist, koennte mir ja mal jemand erklaeren. Wie dem auch sei, die heutige Englisch-Stunde ist vorbei und wir haben wieder was gelernt!

Und so sehen die “Pfingstsonntagsinseln” bei bewoelktem Wetter aus:

BangVan Crew auf den Whitsundays

No Straw Monday at McDonalds!

2008-05-12, on 15:00 | In in hong kong | 5 Comments | Dieser Artikel in Deutsch

Der fok hats schon richtig erkannt: Die Chinesen kommen! und machen dabei auch noch ganz komische Sachen:

Ich kann es ja verstehen, wenn Supermaerkte einen “Keine Plastiktueten (fuer Ossis ‘Plastetueten’ :)) Dienstag” veranstalten. Dem kann ich noch ein bisschen Umweltnutzen abringen, obwohl bei uns die Plastiktueten als Muellbeutel wiederverwendet werden. Was aber mindestens genauso Umweltfreundlich ist, wie die Leute, die Plastikmuellbeutel kaufen, um sie dann an der Kasse in ihre Öko-Beutel zu stecken. Wie dem auch sei, eigentlich gehts ja um McDonald’s. Jeden ersten und vierten Montag im Monat gibt es da nun den “No Straw Monday“. Klasse! Wie soll ich denn da meine Coke zwischen den hunderten von Eiswuerfeln rausschluerfen? Schon echt komisch. Mir kam das auch gleich spanisch vor, als die Strohhalm-Behaelter leer waren. Ich glaube nicht, dass die Strohhalme nicht mal so eine Riesensache sind, und richtig recycled bekommt man doch bestimmt auch wieder ne Plastiktuete draus gebastelt… Die machen Sachen man!

No Straw Monday at McDonalds!

P.S.: Keine Strohhalme auszugeben spart McDonald’s aber wahrscheinlich auch ein paar Milliönchen, mit allein 52 Filialen auf HK Island.

Next Page »

about | kozens blog